KROENERT ist weltweit der führende Anbieter für kundenspezifisch ausgelegte Anlagen und Komponenten für das Beschichten, Bedrucken, Lackieren, Kaschieren und Trocknen bahnförmigen Materialien wie Papier, Film, Folien und Karton.

Einen maßgeblichen Teil dieser Anlagen stellt das Auftragswerk dar. Um die gesamte Bandbreite an Beschichtungsmassen und Anforderungen abzudecken, stehen unterschiedliche Auftragssysteme zur Verfügung. Mit KROENERT Auftragswerken können bspw. folgende Medien beschichtet werden:

Immer hat das Haus Kroenert ein geeignetes und bewährtes Auftragssystem für den entsprechenden Anwendungsfall zur Verfügung. Und sollte es doch einmal Zweifel geben, so können im Technology Center Hamburg Versuche durchgeführt werden, um ein geeignetes Auftragsverfahren festzulegen oder auch zu entwickeln.

Im KROENERT Technoloy Center in Hamburg stehen insgesamt drei Anlagen für Kundenversuche zur Verfügung. Diese Anlagen im Labor- und Produktionsmaßstab decken die gesamte Bandbreite aller möglichen Nassbeschichtungsaufgaben ab. Mehr als 60 verschiedene Auftragsverfahren sind möglich. Die hochspezialisierten KROENERT Anwendungstechniker und Prozessingenieure führen die Versuche zusammen mit den Kunden durch.

Weitere wichtige Komponenten einer Beschichtungsanlage sind die Ab- und Aufwickler, der Trockner sowie die Bahnführung, die Bahnspannungskontrolle, die Visualisierung und die Rückkühlung.

Beim Beschichten einer Materialbahn werden häufig warme Massen aufgetragen oder die Bahn wird durch den Trocknungs- bzw. Vernetzungsprozess erwärmt.
In solchen Fällen wird entweder im Produktionsprozess selbst, zum Beispiel nach dem Trockner und vor einem weiteren Beschichtungsschritt oder auch vor der Aufrollung eine Kühlstation integriert.
Diese Kühlstation kühlt die erwärmte Bahn üblicherweise auf Raumtemperatur.
Ein zu warm aufgewickelter Ballen neigt zum Verblocken und Teleskopieren oder wird auch für die Weiterverarbeitung unbrauchbar.

Zum Kühlen der Bahn werden meistens Kühlwalzen eingesetzt. Je nach Anforderung können auch mehrere Kühlwalzen in Anzahl und Größe miteinander kombiniert werden. Die Kühlstation dient in diesem Fall auch als Zugstation und stellt einen stabilen Bahnzug des Materials beim Beschichtungsprozess sicher.

Je nach Anforderung an das Material, die Geschwindigkeit oder die Anlagengeometrie können alternativ Konvektionskühler, Plattenkühler oder auch Kühlluftduschen eingesetzt werden.

Informieren Sie sich hier über das gesamte KROENERT Produktportfolio.

Hochleistungskühlstation mit 3 grossen Kühlwalzen
Hochleistungskühlstation mit 3 grossen Kühlwalzen
Walzenkühlstation in einer Wachsbeschichtungsmaschine
Walzenkühlstation in einer Wachsbeschichtungsmaschine
Kühlplatte für die Rückkühlung von Epoxidharzbeschichtungen
Kühlplatte für die Rückkühlung von Epoxidharzbeschichtungen